+
Bauernpräsident Gerd Sonnleitner ist wegen der erneuten Senkung des Milchpreises aufgebracht und greift den Einzelhandel an.

Sonnleitner greift Einzelhandel nach Milchpreissenkung an

Berlin - Bauernpräsident Gerd Sonnleitner hat den Einzelhandel nach den Preissenkungen für Milch scharf angegriffen.

"Was die gewissenlosen Banker mit dem Turbokapitalismus in der Gesamtwirtschaft angerichtet haben, das richtet an Schaden der Lebensmitteleinzelhandel gegenüber den Milchbauern und Molkereien an", sagte Sonnleitner am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin". "Wir müssen den Lebensmitteleinzelhandel zur Räson rufen, der die Zersplitterung der Milchbauern und der Molkereien nahtlos mit seinem Turbokapitalismus ausnützt." Er rief Discounter und Supermärkte auf, die Milchbauern nicht "an die Wand zu drücken".

Der Bauernpräsident sprach sich gegen eine Begrenzung der Milchmenge nur in Deutschland aus, was der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter fordert. Der Bundesrat entscheidet darüber an diesem Freitag. Eine Mehrheit der Agrarexperten der Länder hatte sich jedoch dagegen ausgesprochen. "Ein Alleingang Deutschlands würde nur bedeuten, dass wir überflutet würden mit Milchprodukten von anderen Ländern", sagte Sonnleitner. Die Milchmenge müsse in Europa insgesamt sinken, die anderen europäischen Ländern seien aber dagegen. Am Montag hatten mehrere Discounter die Verbraucherpreise für Milch um 20 Prozent gesenkt. Sonnleitner hatte das Bundeskartellamt eingeschaltet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotsen kritisieren Airlines und Flugsicherung
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutschen Fluglotsen wollen nicht für die zahlreichen Verspätungen und Flugausfälle in diesem Sommer verantwortlich gemacht werden.
Lotsen kritisieren Airlines und Flugsicherung
Dax-Anleger warten auf Ergebnisse des Trump-Putin-Gipfels
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist ohne große Bewegung in die neue Woche gestartet. Der deutsche Leitindex pendelte um seinen Schlusskurs vom Freitag und lag zuletzt …
Dax-Anleger warten auf Ergebnisse des Trump-Putin-Gipfels
Nichts mit schneller Lieferung? Bei Amazon wird am „Prime Day“ gestreikt
Beim „Prime Day“ will Amazon treue Kunden mit Rabatten bombardieren. Bei der Lieferung könnte es aber haken: An sechs deutschen Amazon-Standorten wird gestreikt.
Nichts mit schneller Lieferung? Bei Amazon wird am „Prime Day“ gestreikt
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.