+
Daten-Skandal bei Sony

Sony entfernt Daten tausender Wettspiel-Teilnehmer aus dem Netz

Tokio/New York - Nach dem gigantischen Diebstahl von Kundendaten bei Sony sind Informationen über rund 2500 Teilnehmer eines Gewinnspiels ins Internet gelangt. Sie seien von dem Konzern entdeckt und entfernt worden.

Das berichtete unter anderem das "Wall Street Journal" am Samstag unter Berufung auf Sony. Darunter seien keine Kreditkarteninformationen gewesen.

Lesen Sie auch:

Sony: Daten von weiteren 24 Millionen Online-Spielern geklaut

Die gesperrten Sony-Onlinedienste wie das PlayStation Network für Konsolenspieler werden unterdessen nicht - wie in Aussicht gestellt - schon diese Woche wieder ans Netz gehen. Es würden weitere Sicherheitstests durchgeführt, hieß es in einem Sony-Blog. Einen neuen Zeitpunkt nannte ein Sprecher dem "Wall Street Journal" auch auf Anfrage nicht. Zuletzt hatte es Medienberichte gegeben, wonach einige Hacker eine weitere Attacke gegen Sony angedroht hätten. Es blieb aber zunächst unklar, wie ernsthaft die Drohung ist.

Unbekannte waren Mitte April auf Sony-Server eingebrochen und hatten sich Zugang zu den Informationen von mehr als 100 Millionen Kunden verschafft. Darunter könnten mehr als zwölf Millionen Kreditkarten-Datensätze sein, auch wenn es bisher keine Bestätigung dafür gibt. Das PlayStation Network, der Musik- und Videodienst Qriocity und das PC-Spielenetz von Sony Online Entertainment sind seit Entdeckung der Attacken gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaum Bewegung beim Dax - TecDax erklimmt Rekordstand
Frankfurt/Main (dpa) - In den deutschen Aktienmarkt ist kaum Bewegung gekommen. Weder überraschend stark ausgefallene Konjunkturdaten, noch ein kurzzeitig unter Druck …
Kaum Bewegung beim Dax - TecDax erklimmt Rekordstand
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Gabriel und Zetsche gegen Diesel-Aus
Ist der Diesel zukunftsfähig? Zumindest als "Brückentechnologie" und in seinen modernen Varianten erhält der umstrittene Antrieb weiter Unterstützung. Klimaforscher …
Gabriel und Zetsche gegen Diesel-Aus
Der Online-Boom spaltet den deutschen Einzelhandel
Während größere Einzelhändler mehrheitlich gute Geschäfte machen, leiden kleinere Fachhändler massiv unter der Konkurrenz aus dem Internet. Rund 50 000 Läden könnten …
Der Online-Boom spaltet den deutschen Einzelhandel

Kommentare