+
Den Betriebsgewinn konnte Sony zudem im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 294 Milliarden Yen mehr als verdreifachen. Foto: Kimimasa Mayama

Sony schreibt wieder schwarze Zahlen

Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikriese Sony ist erstmals seit drei Jahren wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Dies gab der Hersteller der Playstation nach Börsenschluss bekannt.

Danach fiel im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, unter dem Strich ein Gewinn von 147 Milliarden Yen (rund 1,2 Milliarden Euro) an.

Dazu trug wesentlich das robuste Spielegeschäft bei. Im vorherigen Jahr hatte noch ein dickes Minus von 125,9 Milliarden Yen in den Büchern gestanden. Den Betriebsgewinn konnte Sony zudem im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 294 Milliarden Yen mehr als verdreifachen. Eine Prognose für das laufende Jahr verschob der Konzern, da man zunächst die Auswirkungen der kürzlichen Erdbebenkatastrophe im Südwesten Japans einschätzen müsse, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieselautos: BMW weist Manipulationsvorwürfe zurück
BMW hat seine eigenen Dieselmodelle gegen Vorwürfe der Abgasmanipulation verteidigt und die jüngsten Kartellvorwürfe im Zusammenhang mit den Reinigungssystemen …
Dieselautos: BMW weist Manipulationsvorwürfe zurück
Kartell-Vorwürfe: VW-Betriebsrat fordert Aufklärung 
Der Bericht über eine mögliche Absprache zwischen den deutschen Autobauern sorgt für Unruhe in den Betrieben: Der VW-Betriebsrat fordert nun umfassend informiert zu …
Kartell-Vorwürfe: VW-Betriebsrat fordert Aufklärung 
Angebliches Autokartell: Grüne wollen Sondersitzung des Verkehrsausschusses
Nach dem „Spiegel“-Bericht über ein womöglich seit vielen Jahren bestehendes Kartell deutscher Autobauer fordern die Grünen eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses im …
Angebliches Autokartell: Grüne wollen Sondersitzung des Verkehrsausschusses
EU-Kommission prüft Kartellvorwürfe gegen Autohersteller
In der Autoindustrie könnte sich der nächste Skandal anbahnen. Laut "Spiegel" haben Konzerne über Jahre hinweg Absprachen im Geheimen getroffen und Kunden geschädigt. 
EU-Kommission prüft Kartellvorwürfe gegen Autohersteller

Kommentare