Sony BMG zieht von Berlin nach München

- München - Die Deutschlandzentrale des kürzlich aus den Plattenfirmen Sony Music und Bertelsmann Music Group fusionierten Musikkonzerns Sony BMG wird in München angesiedelt. "Sony-Music verlässt Berlin", zitierte der Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" Balthasar Schramm, den Deutschland-Chef von Sony Music.

<P>Schramm selbst will eigenen Angaben zufolge das Unternehmen verlassen. Er habe sich schon früh für Berlin als Deutschland-Standort stark gemacht. Die Stadt sei wirtschaftlich und kulturell die bessere Wahl. "Für einen Umzug nach München stehe ich nicht zur Verfügung", sagte er. Dem "Spiegel" zufolge soll der bisherige Chef von BMG Deutschland, Maarten Steinkamp, die deutschen Geschäfte von Sony BMG führen.</P><P>Nach der Fusion der Plattenfirmen Sony und BMG sollen rund ein Drittel der Stellen in Deutschland abgebaut werden. Das fusionierte Unternehmen solle in Deutschland nur noch knapp 300 Mitarbeiter haben, schreibt der "Spiegel". Dafür müssten noch einmal über 35 Prozent der jetzigen Stellen wegfallen. Die verbliebenen Mitarbeiter sollten die nationalen Geschicke der Plattenfirma mit Bands wie 2raumwohnung, Peter Maffay und Laith Al-Deen aus der jetzigen BMG-Zentrale in München steuern.</P><P>Die Sony-Dependance am Potsdamer Platz in Berlin solle wegen der hohen Mietkosten aufgegeben werden. Die Musiksparte von Sony und BMG hatten vor sechs Wochen ihr Geschäft zusammengelegt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare