997 Milliarden Euro

Spaniens Staatsverschuldung so hoch wie nie

Madrid - Die Regierung hatte es bereits erwartet, und so kam es auch: Die Schulden des spanischen Staates sind auf einen neuen Rekordwert gestiegen.

Wie die Zentralbank am Donnerstag in Madrid mitteilte, betrugen die Verbindlichkeiten im Mai 997,0 Milliarden Euro, 14,2 Milliarden mehr als im Vormonat. Dies entspreche 97,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

Madrid war für das Ende des Jahres von einem Schuldenberg von 99,5 Prozent des BIP ausgegangen. Die Regierung rechnet damit, dass die Schulden noch in diesem Jahr die Marke von 1,0 Billionen Euro überschreiten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Venezuelas Opposition appelliert an Deutsche Bank
Venezuela hatte große Goldreserven - dann wurde die Krise im Zuge des Ölpreisverfalls immer schlimmer; Gold wurde gegen Dollars getauscht. Die Opposition kämpft gegen …
Venezuelas Opposition appelliert an Deutsche Bank
Deutsche werden bei Bier wählerischer
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutschen werden beim Bierkonsum wählerischer: Sie kaufen weniger, dafür aber immer öfter besondere Sorten. Das ist das Ergebnis einer …
Deutsche werden bei Bier wählerischer
Roboter dominieren die Hannover Messe 2017
Hannover - Immer selbstständigere Roboter arbeiten in zunehmend vernetzten Fabriken. Aber wie sieht das konkret aus? Und was bedeutet es für den Menschen? Die Hannover …
Roboter dominieren die Hannover Messe 2017
USA bleiben bei Position zum Welthandel hart
Es sah ein wenig nach Versöhnung aus. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sprach von einer "unkonfrontativen Lösung", die in Sicht sei. Doch dann machte sein …
USA bleiben bei Position zum Welthandel hart

Kommentare