+
Neuwagen von Seat im Hafen von Barcelona. Spanien gehört derzeit zu den wachstumsstärksten Ländern Europas. Foto: Andreu Dalmau

Spaniens Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Madrid (dpa) - Die spanische Wirtschaft setzt ihre Erholung fort. Im dritten Quartal wuchs die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone zum Vorquartal um 0,8 Prozent, wie das Statistikamt INE nach einer zweiten Schätzung mitteilte.

Damit wurde eine erste Schätzung wie erwartet bestätigt. Das Wachstum blieb von Juli bis September robust, wenn auch etwas schwächer als im Vorquartal. Im Frühjahr hatte das Wachstum mit 1,0 Prozent den höchsten Wert seit 2007 und damit vor der Finanz- und Wirtschaftskrise erreicht. Im Jahresvergleich wuchs die spanische Wirtschaft im dritten Quartal um 3,4 Prozent. Auch das hatten Volkswirte erwartet.

Spanien gehört derzeit zu den wachstumsstärksten Ländern Europas. Fachleute erklären die starke Konjunkturerholung unter anderem mit großen Reformanstrengungen etwa auf dem Arbeitsmarkt. Daneben profitiert Spanien von der extrem lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Mitteilung des Statistikamtes, Spanisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare