Spanische Hotelketten steigen bei TUI ein

- London/Düsseldorf/Hannover - Die WestLB verkauft ihren Anteil am Tourismuskonzern TUI an zwei spanische Hotelketten sowie weitere Investoren. Vorübergehend erwarb die Deutsche Bank das Aktienpaket von 31,3 Prozent mit dem Auftrag, es in zwei Tranchen weiterzuverkaufen.

<P>Etwa 10 Prozent der Anteile sollen mit einem Aufschlag gegenüber dem Börsenkurs der TUI vom Dienstag an die Hotelkette RIU gehen, zirka sieben Prozent erwerben die Kette Grupo de Empresas Matutes und die Bank Caja de Ahorros del Mediteraneo, teilte die Deutsche Bank am Mittwoch in London mit..</P><P>Die zweite Tranche von 14 Prozent soll an institutionelle Investoren in den USA und Europa im Rahmen eines Bieterverfahrens verkauft werden. Über den Einstieg der Spanier bei TUI war bereits mehrfach spekuliert worden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauleiter am Hauptstadtflughafen entlassen
Der BER bekommt den vierten Bauleiter in fünf Jahren: der einstige Hoffnungsträger Jörg Marks muss wegen Verzögerungen beim Eröffnungstermin gehen. Ein Nachfolger steht …
Bauleiter am Hauptstadtflughafen entlassen
BayernLB will US-Ölpipeline nicht mehr mitfinanzieren 
München - Sie soll auf 1800 Kilometer auch durch Flüsse führen und ist deshalb hochumstritten: die US-Ölpipeline „Dakota Access“. Die BayernLB will nun aus der …
BayernLB will US-Ölpipeline nicht mehr mitfinanzieren 
PSA-Chef Tavares: Opel muss sich selbst sanieren
Die geplante Übernahme von Opel durch Peugeot-Citroën ist noch nicht in trockenen Tüchern. Sollte es dazu kommen, ist nach Ansicht des PSA-Konzernchefs eine harte …
PSA-Chef Tavares: Opel muss sich selbst sanieren
Generation 60plus rutscht öfter in Privatpleite
Der Arbeitsmarkt brummt, die Beschäftigten haben mehr Geld in der Tasche. So bleibt immer mehr Menschen der Gang zum Insolvenzgericht erspart. Das gilt aber nicht …
Generation 60plus rutscht öfter in Privatpleite

Kommentare