'Bankenabgabe belastet die Falschen'

München - Sparkassen und Volksbank-Raiffeisenbank betonen das es nicht sein kann dass neue Belastungen diejenigen Institute treffe, die die Finanzkrise gar nicht verursacht haben.

Die Sparkassen und Genossenschaftsbanken im Freistaat haben Änderungen bei der geplanten Bankenabgabe gefordert. Die bisher vorliegenden Entwürfe für die Abgabe belasteten die Falschen, kritisierte der Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Theo Zellner, am Donnerstag in München. “Sparkassen müssten bei der geplanten Bankenabgabe Beiträge an einen Fonds entrichten, dessen Leistungen sie aufgrund der Institutssicherung nie in Anspruch nehmen.“ Es könne nicht sein, dass mit neuen Belastungen auch jene Institute betroffen wären, die die Finanzkrise gar nicht verursacht hätten. Stattdessen müssten andere Marktteilnehmer bei der Abgabe stärker herangezogen werden.

Der Präsident der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Stephan Götzl, verlangte eine Freigrenze für die Abgabe. Bei den Plänen müsse das Risiko der einzelnen Banken für die Stabilität der Finanzmärkte stärker berücksichtigt werden, erklärte Götzl. Die Freigrenze solle in ihrer Höhe den Belangen kleiner und mittlerer Banken Rechnung tragen, “die mit ihrem risikoarmen Geschäft keine volkswirtschaftliche Gefahr darstellen“, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?

Kommentare