Zimbabwe: Partei setzt Präsident Robert Mugabe ab

Zimbabwe: Partei setzt Präsident Robert Mugabe ab

Sparkassenverband: Gründer fürchten Scheitern immer mehr

- München - "Die Angst zu scheitern, ist in den letzten Jahren in Deutschland unglaublich gewachsen", sagte Werner Netzel, Vizepräsident des Sparkassenverbandes, auf der ersten bayerischen Gründerkonferenz in München. Anlässlich dieser Konferenz wurden Gründerpreise für Leistungen beim Aufbau neuer Unternehmen sowie erstmals für die Kategorien "Aufsteiger" und "Lebenswerk" verliehen.

<P>Mit dem Wettbewerb "Start Up" wollen die Sparkassen arbeitsplatzschaffende Gründungen von Unternehmen fördern. Viele Sparkassen legen Existenzgründern, wenn sie sie finanzieren, nahe, an dem Wettbewerb teilzunehmen, so Netzel. 83 der Wettbewerbs-Teilnehmer des vergangenen Jahres hätten tatsächlich eine neue Firma gegründet. <BR><BR>Den ersten Platz in der Kategorie "Gründer" erhielt die Alopex GmbH, Kulmbach. Geschäftsführer Wolfgang Mann erklärte, wofür seine Firma das Preisgeld von 15 000 Euro erhielt: für die Entwicklung von Biochips, mit deren Hilfe die künstliche Befruchtung verbessert werden soll.<BR><BR>Die Geneart GmbH, Regensburg heimste den ersten Platz der "Aufsteiger" ein. Das Unternehmen baut Gene nach.<BR>Für sein "Lebenswerk" wurde Rainer Winter ausgezeichnet. Die Firma ist durch Schutzhelme und -Brillen bekannt (Uvex Skibrille). Der geschäftsführende Gesellschafter der Uvex Firmengruppe, Fürth, wurde auch für seine Stiftung, die seit 20 Jahren bedürftige und behinderte Kinder unterstützt, geehrt. "Ich freue mich, dass auch meine Mitarbeiter beachtliche Summen dafür ausgeben", sagte Winter. Uvex beschäftige heute 1800 Menschen, 400 mehr als noch im Jahr 2000. Das Unternehmen fertigt in Fürth, im Bayerischen Wald, in Sachsen, im Elsass und in Piemont. Aus München erhielten die Firmen Ibidi Integrated Bio Diagnostics und Ongeo den 4. bzw. 6. Platz unter den Gründern.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Demonstrationen sind geplant. Der Vorstand …
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Strom bleibt 2018 teuer
Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen …
Strom bleibt 2018 teuer
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Bonn/Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher.
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen

Kommentare