Sparkurs

-

Die 77 Sparkassen in Bayern rechnen angesichts des zunehmenden Wettbewerbs im Kreditgewerbe mit einem Rückgang der Beschäftigten. "Wir werden nicht mehr jeden frei werdenden Arbeitsplatz neu besetzen, sondern einen moderaten Stellenabbau erleben", sagte der Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Siegfried Naser, der "Süddeutschen Zeitung". "Wie stark, das wird der Wettbewerb entscheiden." Zuletzt beschäftigten die bayerischen Sparkassen 50 000 Mitarbeiter. Kündigungen seien nicht geplant, es solle die natürliche Fluktuation genutzt werden.

Naser stellte sich hinter den Kurs der Landesbank. Die Ausweitung des Geschäftes in Osteuropa sei sinnvoll. Eine Fusion mit den bayerischen Sparkassen sei nicht geplant. Auch an eine bundesweite Expansion, etwa durch Zukäufe von Direktbanken, werde nicht gedacht. "Das wäre eine wirkliche Kriegserklärung an die Sparkassen-Organisation." Nach dem Wegfall der Staatsgarantien rechne er damit, dass nicht alle Landesbanken in ihrer heutigen Form überleben werden, sagte Naser weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
Noch zum Jahresanfang waren die meisten von ihnen geradezu euphorisch gewesen - inzwischen macht sich bei Volkswirten deutscher Großbanken zum Thema Konjunktur eine …
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte
Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, "intelligente" Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass …
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Kommentare