+
Steuerdaten, die dem Land Baden-Württemberg angeboten wurden, sollen durch den Bund nun angeblich doch angekauft werden.

SPD: Bund will Steuerdaten aus Südwesten doch kaufen

Stuttgart/Berlin - Der Bund will nach Angaben der SPD nun doch die dem Land Baden-Württemberg angebotenen Daten von Steuerbetrügern zunächst prüfen und dann gegebenenfalls selbst kaufen.

Dies habe der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Hartmut Koschyk (CSU), am Mittwoch im Finanzausschuss des Bundestags angekündigt, sagte die finanzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Nicolette Kressl, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Der Bund werde den Kauf möglicherweise gemeinsam mit einem anderen interessierten Land abwickeln, habe der CSU-Politiker Koschyk erklärt. Das würde den bisherigen Ablauf der Diskussion über den Umgang mit der CD auf den Kopf stellen.

Noch am Freitag hatte die CDU/FDP- Koalition in Baden-Württemberg erklärt, sie werde die Daten in Absprache mit dem Berliner Finanzministerium an den Bund abgeben, damit dieser sie prüfen und eventuell kaufen kann. Daraufhin hatte das Ressort von Minister Wolfgang Schäuble (CDU) aber erklärt, ein Kauf sei Sache der Länder. Als Reaktion hatte Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) entschieden, das Land werde die Steuersünder-CD weder kaufen noch die Probedaten an den Bund weiterreichen.

In Hessen werden indes auf Bitten des Bundes “umfangreiche Daten“ möglicher Steuersünder geprüft, wie Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) am Mittwoch im Wiesbadener Landtag mitteilte. Es handele sich aber nicht um Daten aus Baden-Württemberg, ergänzte er am Rande des Plenums.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufpreise galoppieren Mieten in Deutschland davon - Diese Stadt ist besonders betroffen
Kaufpreise für Immobilien in Deutschland sind rasant und stark gesteigen. Eine Stadt ist besonders betroffen - und es ist nicht München. 
Kaufpreise galoppieren Mieten in Deutschland davon - Diese Stadt ist besonders betroffen
Krise in der Einkaufsstraße: Modehandel verliert immer mehr Kunden
Mit Rabatten von bis zu 70 Prozent versucht der Modehandel in diesen Tagen noch einmal, die Kunden in die Innenstädte zu locken. Das ist auch bitter nötig, denn das …
Krise in der Einkaufsstraße: Modehandel verliert immer mehr Kunden
Nächste Brüsseler Milliarden-Strafe für Google
EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager lässt Google nicht vom Haken: Nach einer ersten Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Dollar soll der Internet-Konzern im …
Nächste Brüsseler Milliarden-Strafe für Google
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Frankfurt/Main (dpa) - Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der …
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.