+
Ein ICE auf einer Bahnstrecke nahe Langelsheim (Niedersachsen).

„Ich plädiere dafür“

Bahntickets bald günstiger? SPD-Experte fordert Aus für Mehrwertsteuer

Wird das Bahn-Fahren günstiger? Zumindest würde die Forderung von Martin Burkert, Vorsitzender des Bundestags-Verkehrsausschusses, das zur Folge haben.

Berlin - Der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Martin Burkert, fordert eine Steuerbefreiung für Bahntickets. „Ich plädiere dafür, dass man den Mehrwertsteuersatz ermäßigt oder ganz wegnimmt, damit Bahnfahren günstiger für die Kunden wird“, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Zur Finanzierung verwies er auf hohe Steuermehreinnahmen. Es wäre eine sinnvolle Verwendung, so den öffentlichen Nahverkehr und Fernzüge attraktiver zu machen. „Die Bahnen in Deutschland sind noch aufnahmefähig“, sagte Burkert.

Für Fernzugfahrten sind derzeit 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig. Für den Nahverkehr innerhalb einer Gemeinde oder bei Strecken bis 50 Kilometer gilt laut Umsatzsteuergesetz der ermäßigte Satz von sieben Prozent. Burkert erläuterte, dass es ihm um einen Einstieg in eine vollkommene Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Bahntickets gehe. Damit könnten Fahrkarten um fast 20 Prozent günstiger werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Air-Berlin-Tochter Niki: Gericht lehnt Insolvenzantrag ab
Korneuburg (dpa) - Aufatmen bei der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki: Das Gericht in Korneuburg wies den Insolvenzantrag eines österreichischen …
Air-Berlin-Tochter Niki: Gericht lehnt Insolvenzantrag ab
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt

Kommentare