Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt
+
Toshiba will eine einstweilige Verfügung gegen Western Digital wegen unfairen Wettbewerbs. Foto: Koji Sasahara

Juristische Hürden

Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital

Tokio (dpa) - Der finanziell angeschlagene japanische Technologiekonzern Toshiba hat wegen des Widerstands gegen den Verkauf seiner Speicherchip-Sparte den US-Partner Western Digital verklagt.

Wie Toshiba mitteilte, reichte der Konzern Klage vor dem Bezirksgericht in Tokio ein. Toshiba will eine einstweilige Verfügung gegen Western Digital wegen unfairen Wettbewerbs. Zudem fordert Toshiba von dem US-Partnerunternehmen 120 Milliarden Yen (rund 953 Millionen Euro) Schadenersatz.

Toshiba hofft auf einen schnellen Verkauf des Chip-Bereichs, um seine von der US-Atomsparte gerissenen Bilanzlöcher zu stopfen. Dazu verhandelt der Konzern derzeit exklusiv mit einem staatlich geführten Konsortium. Bevor es aber zu einem Verkauf kommt, muss Toshiba noch die juristischen Probleme mit Western Digital aus dem Weg räumen.

Dieser betreibt ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Speicherchip-Sparte von Toshiba und möchte daher bei einem Verkauf vorrangig behandelt werden - Toshiba sieht dies anders. Western Digital habe den Bieterprozess für die Chip-Sparte fortwährend gestört, erklärte der Konzern in einer Stellungnahme.

Mitteilung von Toshiba

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Die Siemens-Beschäftigten laufen seit Wochen Sturm gegen den Jobabbau im Kraftwerksgeschäft. Doch der digitale Wandel schreitet voran - und auch bei anderen Unternehmen …
Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Mit einem aktuellen Angebot bringt der Discounter Lidl deutsche Landwirte in Rage. Sie befürchten große Gefahren.
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
China hat den USA wegen der geplanten Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium mit scharfen Reaktionen gedroht.
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle

Kommentare