+
Acht Mitarbeitern der Deutschen Bank steht laut einem "Spiegel"-Bericht in Kürze eine Anklage wegen Umsatzsteuerbetrugs ins Haus. Foto: Arne Dedert/Archiv

"Spiegel": Anklage gegen acht Mitarbeiter der Deutschen Bank

Frankfurt/Main (dpa) - Acht Mitarbeitern der Deutschen Bank steht laut einem "Spiegel"-Bericht in Kürze eine Anklage wegen Umsatzsteuerbetrugs ins Haus.

Sie sollen einer internationalen Verbrecherorganisation beim Handel mit Luftverschmutzungsrechten geholfen und den deutschen Staat um mindestens 136 Millionen Euro an Steuereinnahmen gebracht haben, wie das Nachrichtenmagazin schreibt. In dem Bericht heißt es, die Staatsanwaltschaft Frankfurt wolle Anklage gegen die Banker erheben.

Die Strafverfolger ermitteln bereits seit Jahren gegen die Tätergruppe. Über deutsche Gesellschaften hätten die Beschuldigten Emissionsrechte aus dem Ausland erworben und im Inland über Zwischenfirmen weiterverkauft, ohne Umsatzsteuer zu zahlen. Diese hätten sich die Betrüger dennoch vom Finanzamt erstatten lassen.

Wie "Der Spiegel" berichtet, soll die Deutsche Bank als meist letztes Glied in der Kette die Papiere oft an eine eigene Tochter in England veräußert haben, von wo aus sie teils erneut in den Kreislauf eingespeist worden seien.

Drahtzieher des betrügerischen Umsatzsteuerkarussells soll dem Bericht zufolge ein Brite sein, der im Frühjahr in Las Vegas in den USA verhaftet wurde und kurz vor der Auslieferung nach Deutschland steht.

Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt, die die Ermittlungen führt, wollte den Artikel mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht kommentieren. Im Frühjahr hatte seine Behörde bestätigt, dass sie gegen 26 Mitarbeiter und ehemalige Beschäftigte der Deutschen Bank im Zusammenhang mit dem Steuerskandal ermittelt. Ein Sprecher der Deutschen Bank erklärte der Deutschen Presse-Agentur, das Unternehmen werde sich alle relevanten Fakten anschauen und mit den entsprechenden Behörden kooperieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare