Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich

Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich
+
Die Spielwarenhändler erwarten zu Weihnachten ein gutes Geschäft und ein Umsatzplus.

Spielwarenhändler erwarten zu Weihnachten Umsatzplus

Nürnberg - Die Spielwarenhändler in Deutschland gehen optimistisch in das bevorstehende Weihnachtsgeschäft und rechnen mit einem Umsatzplus in diesem Jahr.

Nicht mal zwei Monate und das Christkind kommt. Für die Spielwarenhändler ein Grund nach vorne auf das Weihnachtsgeschäft zu blicken. Und was sie sehen, bringt sie in gute Stimmung. Der Bundesverband des Spielwaren- Einzelhandels (BVS) erwartet einen Erlös von 3,7 Milliarden Euro. Dies sei ein Plus von rund sieben Prozent, sagte BVS-Geschäftsführer Willy Fischel am Mittwoch in Nürnberg.

Besonders stark sei das Wachstum bei Videospielen. Sorgen bereiten dem Verband der Spielwaren-Industrie zusätzliche Kosten aus einer geplanten EU-Richtlinie. Hersteller müssten demnach das Fehlen zahlreicher Stoffe in Spielzeugen nachweisen, die ohnehin nie verwendet worden seien.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bundesfinanzminister Scholz will den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen. Beim G20-Treffen in Buenos Aires wirbt er wortreich für den Freihandel. Gerade die USA, die …
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare