Spielwarenmesse für Fachbesucher geöffnet

Nürnberg - Die weltweit größte Spielwarenmesse hat am Mittwoch in Nürnberg ihre Tore geöffnet.

Bereits am Morgen strömten Tausende Fachbesucher aus aller Welt in das vollständig ausgebuchte Messezentrum. Dort präsentieren bis zum kommenden Montag knapp 2900 Händler rund eine Million unterschiedlicher Spielsachen, vom Schnuffeltuch für Säuglinge bis zum High-tech-Hubschrauber für Teenager. Auch Spiele für Erwachsene und Senioren finden sich in dem umfangreichen Angebot.

Erwartet werden rund 75 000 Besucher aus 120 Nationen. Sie können sich auf drei aktuelle Trends einstellen, wie die Veranstalter der Branchenschau im Vorfeld bekanntgaben: Zum einen bekommen die Kinder die Themengebiete Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik spielerisch nähergebracht. Zum anderen ist alles, was mit Kreativität und Gestalten zu tun hat, beliebt. Nicht zuletzt spiegeln sich die neuesten technologischen Entwicklungen der Erwachsenenwelt in den aktuellen Spielwaren wider.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Washington (dpa) - Die Deutsche Bank kommen Regelverstöße in den USA abermals teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC brummte zwei US-Töchtern des Geldhauses wegen …
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Rundumschlag von Donald Trump hat den Dax am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Der US-Präsident heizte den Handelskonflikt weiter …
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Köln (dpa) - Der Autobauer Ford muss wegen Problemen an der Kupplung in Deutschland fast 190.000 Fahrzeuge zurückrufen.
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen.
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung

Kommentare