Spitzenpreise wegen Hitze

- Leipzig - Die anhaltende Hitze hat auch die Energiepreise an der deutschen Strombörse EEX in Leipzig in die Höhe getrieben. Auf dem Spotmarkt wurde der Preis für eine Megawattstunde Strom am Montag auf 50,35 Euro festgesetzt. Das ist fast das Doppelte des Jahresdurchschnittspreises von 26 Euro, wie die European Energy Exchange AG (EEX) mitteilte.Am vergangenen Freitag waren 56,36 Euro und tags zuvor ein Spitzenpreis von 73,17 Euro gezahlt worden. Am Montag vor einer Woche hatte die Preisbildung noch 34,83 Euro pro Megawattstunde ergeben.

"Die Ursachen für die jeweiligen Schwankungen von Nachfrage und Angebot kennen wir nicht", sagte der EEX-Abteilungsleiter Produktentwicklung, Albert Moser. "Wir nehmen aber an, dass gegenwärtig der Kühlwassermangel dazu führt, dass Kraftwerkskapazitäten vom Netz genommen werden und deshalb Stromengpässe zu überbrücken sind."<BR><BR>Der Verband der Industriellen Kraftwirtschaft (VIK) in Essen vermutet laut "Financial Times Deutschland", dass die Energiekonzerne die Preise an der Strombörse manipulieren. Das Bundeskartellamt in Bonn prüft die Vorwürfe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bahn 2016 wieder mit positivem Betriebsergebnis
Die Deutsche Bahn hat nach Ansicht ihres Vorstandschefs Rüdiger Grube die Trendwende geschafft. Das Betriebsergebnis war 2016 wieder positiv. Das Projekt "Zukunft Bahn" …
Deutsche Bahn 2016 wieder mit positivem Betriebsergebnis
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Der Ölpreis steigt. Verbraucher mussten fürs Tanken und für Heizöl Ende 2016 tiefer in die Tasche greifen. Das beschleunigt den Preisauftrieb in Deutschland.
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Pearson will bei Random House aussteigen
London/Gütersloh - Die Verlagsgruppe Penguin Random House veröffentlicht Tausende neue Bücher im Jahr. Jetzt will ein Geschäftspartner aussteigen - zur Freude des …
Pearson will bei Random House aussteigen
US-Unternehmen warnen vor Handelskrieg mit China
Amerikanische Firmen fürchten, dass ihr Geschäft in China wegen Trumps harter Haltung Schaden nehmen wird. Aber auch an Peking üben sie Kritik und fordern: Der …
US-Unternehmen warnen vor Handelskrieg mit China

Kommentare