+
Betriebsversammlung Kaiser's Tengelmann GmbH-

Tausende Arbeitsplätze in Gefahr

Kaiser's Tengelmann soll bei Spitzentreffen gerettet werden

Köln - Kurz vor Ablauf der Frist zur Lösung des Streits um die Zukunft von Kaiser's Tengelmann haben die beteiligten Unternehmen ein Spitzentreffen angesetzt.

Die Berliner Beschäftigten der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann treffen sich am Donnerstag (10.00 Uhr) zu einer Betriebsversammlung. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi werden zwei Mitglieder der Geschäftsführung erwartet. Von diesen erhoffe sich die Belegschaft neue Informationen zur Zukunft des Unternehmens.

Tengelmann-Eigentümer Erivan Haub hatte eine Frist bis zu diesem Freitag gesetzt, um noch eine Einigung zwischen Kaiser's Tengelmann und Branchenprimus Edeka auf der einen Seite und den Konkurrenten um Rewe, Markant und Norma auf der anderen zu erzielen. Über den Verlauf der Verhandlungen, an welchen auch die Gewerkschaft Verdi beteiligt ist, haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Kommt eine Einigung zur Fortführung der Supermarktkette nicht zustande, will Haub mit dem Einzelverkauf der Filialen beginnen. Tausende Arbeitsplätze wären bedroht, vor allem in Nordrhein-Westfalen. Edeka will Kaiser's Tengelmann komplett übernehmen und hatte nach einer Untersagung durch das Bundeskartellamt eine Ministererlaubnis dafür erhalten. Konkurrenten um Rewe, Norma und Markant klagten und das OLG Düsseldorf legte die Genehmigung auf Eis.

dpa/afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Seoul/Zürich - Wegen eines millionenschweren Betrugsfalls bei der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Konzerns ABB sucht die Polizei nach einem verschwundenen …
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Plus von rund 1,4 Milliarden Euro erzielt.
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt
Paris - Opel beschäftigt die große Politik: Am Donnerstag haben Wirtschaftsministerin Zypries und ihr Amtskollege Michel Sapin über den Verkauf an Peugeot gesprochen.
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt
Finanzinvestor Advent bietet 3,6 Milliarden Euro für Stada
Das Bieterrennen um Stada geht auf die Zielgerade. Nun liegt ein erstes verbindliches Angebot vor. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der hessische …
Finanzinvestor Advent bietet 3,6 Milliarden Euro für Stada

Kommentare