+
Der Umsatz von Puma war bis Ende September um mehr als sechs Prozent gestiegen. Foto: Daniel Karmann

Geht der Aufwärtstrend weiter?

Sportartikelhersteller Puma legt Bilanz für 2016 vor

Herzogenaurach (dpa) - Der Sportartikel-Hersteller Puma will heute seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vorlegen. Beobachter gehen davon aus, dass sich der bis Spätsommer abgezeichnete Aufwärtstrend auch im Schlussquartal fortgesetzt hat.

Puma-Chef Bjørn Gulden hatte noch im November erklärt, er rechne für das Gesamtjahr 2016 mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg im hohen einstelligen Prozentbereich. Der operative Gewinn werde zwischen 115 und 125 Millionen Euro liegen.

In den ersten neun Monaten hatte der SDax-Konzern nach einer vorübergehenden Schwächephase seinen Umsatz um 6,4 Prozent auf 2,668 Milliarden Euro steigern können. Unter dem Strich waren dem Konzern bis Ende September 67 Millionen Euro geblieben - und damit 61,5 Prozent mehr als im relativ schwachen Neunmonatszeitraum 2015. Die Zahlen zeigten, dass vor allem Schuhe wieder stärker gefragt seien, hatte das Unternehmen seinerzeit mitgeteilt.

Börseninfo Puma

Website Puma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Deutschlands Maschinenbauer exportieren mehr
Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung der Weltwirtschaft bringt das Exportgeschäft der deutschen Maschinenbauer in Schwung. In den ersten sechs Monaten führte die …
Deutschlands Maschinenbauer exportieren mehr
Fröste und Regen vermiesen Bauern die Ernte
Berlin (dpa) - Widriges Wetter mit Frühjahrsfrösten und sommerlichem Dauerregen hat den Landwirten in weiten Teilen Deutschlands die Ernte vermiest. Hereinkommen dürften …
Fröste und Regen vermiesen Bauern die Ernte
Umwelthilfe-Chef erwartet Fahrverbote für Diesel 2018
Jürgen Resch ist ein Mann der klaren Worte. Er spart nicht mit Kritik an der Autoindustrie. Für den Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe ist klar: 2018 kommen …
Umwelthilfe-Chef erwartet Fahrverbote für Diesel 2018

Kommentare