300 Euro mehr als im Vorjahr

Staat zahlt 5.800 Euro für jeden Schüler

Wiesbaden - 5.800 Euro je Schüler haben die öffentlichen Haushalte im Jahr 2010 durchschnittlich ausgegeben. Das waren 300 Euro mehr als im Vorjahr.

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Wiesbaden mit. Dabei entfielen rund 6.400 Euro pro Kopf auf die allgemeinbildenden Schulen, an beruflichen Schulen waren es 4.000 Euro.

Auch je nach Schulart waren die Ausgaben unterschiedlich hoch: Bei Grundschulen lagen sie bei 5.200 Euro, an Gymnasien und integrierten Gesamtschulen bei jeweils 6.600 Euro. Die vergleichsweise niedrigen Ausgaben von 2.500 Euro je Schüler bei den Berufsschulen im dualen System sind vor allem durch den Teilzeitunterricht bedingt.

Die höchsten Ausgaben je Schüler wurden für Thüringen (7.700 Euro) und Sachsen-Anhalt 7.100 Euro) ermittelt, die niedrigsten für Nordrhein-Westfalen (5.000 Euro) und Schleswig-Holstein (5.200 Euro).

Studie: Diese Jobs bringen weniger als Hartz IV

Studie: Diese Jobs bringen weniger als Hartz IV

In allen Ländern sind die Personalausgaben die dominierende Ausgabenkomponente für öffentliche Schulen. Hierauf entfielen im Bundesdurchschnitt 4.600 Euro, während für die Unterhaltung der Schulgebäude, Lehrmittel und dergleichen durchschnittlich 700 Euro sowie für Baumaßnahmen und andere Sachinvestitionen 500 Euro je Schüler ausgegeben wurden.

kna

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare