GM hat staatliche Kredite offenbar zurückgezahlt

Detroit - Der US-Autokonzern General Motors (GM) hat die staatlichen Kredite der US- und der kanadischen Regierung in Höhe von insgesamt 8,1 Milliarden Dollar zurückgezahlt.

GM-Chef Ed Whitacre gab die vorzeitige Tilgung am Dienstag bekannt. Der Konzern war im vergangenen Jahr mit einer neuen Struktur aus einem Insolvenzverfahren hervorgegangen und hat allein in den USA 52 Milliarden Dollar an staatlichen Mitteln erhalten, davon 6,7 Milliarden als Darlehen.

Die kanadische Regierung gewährte einen Kredit in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar. “Niemand war glücklich darüber, dass GM staatliche Kredite benötigte - weder die Regierungen noch die Steuerzahler und offen gesagt auch nicht das Unternehmen“, schrieb Whitacre in einem Gastbeitrag, den das “Wall Street Journal“ am Dienstagabend im Internet veröffentlichte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare