,Staatlicher Zwang zerstört Motivation

- München - Es war eine Laudatio der Extraklasse, die Dieter Soltmann, Präsident des Wirtschaftsbeirats der Union, da auf ein oberbayerisches Unternehmen hielt. "Das wenn unsere Bank gehört hätte, wie gut wir sind", lacht der Geehrte, Hermann Dejako, Geschäftsführer der Gilchinger Zelenka GmbH.

<P>Zelenka verarbeitet Stahl und Blech und hat sich dabei so spezialisiert, dass selbst die Formel-1-Piloten von BMW-Williams, die Gelddrucker von Giesecke & Devrient und die Siemens AG auf die Produkte aus Gilching nicht verzichten können. Dafür bekam Zelenka vom Bund der Selbständigen Bayern den "Selbständigen-Merkur 2004" verliehen. </P><P>Deren Präsident, Fritz Wickenhäuser, überreichte die Auszeichnung und freute sich über die vielen vorbildlichen Unternehmer, die sich um die zum zweiten Mal verliehene Trophäe beworben hatten. In anderen Bereichen hält sich die Freude seiner 22 000 Mitgliedsbetriebe derzeit in Grenzen. Zum Beispiel beim Thema Ausbildungsplatzabgabe. "70 Prozent unserer Mitglieder bilden aus, viele sogar über den eigenen Bedarf", sagte Wickenhäuser. </P><P>Und: "Wenn der Staat mit Zwangsmaßnahmen in Bereiche eingreift, in denen Unternehmen bereits freiwillig Verantwortung übernommen haben, zerstört das die Motivation." Sorge bereitet ihm auch der anstehende Generationenwechsel. Allein in den nächsten zehn Jahren seien 16 000 kleine und mittlere Betriebe in Bayern akut gefährdet. Grund sei die Erbschaftssteuer auf Betriebsvermögen, die eine Übergabe verhindere.</P><P> In beiden Fällen brauche man Rückhalt in der Politik, was der Festgast Wolfgang Gerhardt, Fraktionschef der FDP im Bundestag, aufgeschlossen nickend zur Kenntnis nahm.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt
Die Furcht vor einem harten Brexit-Kurs Großbritanniens alarmiert die Börsen. Erneut gerät das britische Pfund stark unter Druck.
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
Flugzeuge steuern sich dank Autopilot schon längst selbst, auch das selbsttätige Landen ist für die großen Maschinen kein Problem mehr. Doch ohne Piloten geht es nicht - …
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher

Kommentare