,Staatlicher Zwang zerstört Motivation

- München - Es war eine Laudatio der Extraklasse, die Dieter Soltmann, Präsident des Wirtschaftsbeirats der Union, da auf ein oberbayerisches Unternehmen hielt. "Das wenn unsere Bank gehört hätte, wie gut wir sind", lacht der Geehrte, Hermann Dejako, Geschäftsführer der Gilchinger Zelenka GmbH.

<P>Zelenka verarbeitet Stahl und Blech und hat sich dabei so spezialisiert, dass selbst die Formel-1-Piloten von BMW-Williams, die Gelddrucker von Giesecke & Devrient und die Siemens AG auf die Produkte aus Gilching nicht verzichten können. Dafür bekam Zelenka vom Bund der Selbständigen Bayern den "Selbständigen-Merkur 2004" verliehen. </P><P>Deren Präsident, Fritz Wickenhäuser, überreichte die Auszeichnung und freute sich über die vielen vorbildlichen Unternehmer, die sich um die zum zweiten Mal verliehene Trophäe beworben hatten. In anderen Bereichen hält sich die Freude seiner 22 000 Mitgliedsbetriebe derzeit in Grenzen. Zum Beispiel beim Thema Ausbildungsplatzabgabe. "70 Prozent unserer Mitglieder bilden aus, viele sogar über den eigenen Bedarf", sagte Wickenhäuser. </P><P>Und: "Wenn der Staat mit Zwangsmaßnahmen in Bereiche eingreift, in denen Unternehmen bereits freiwillig Verantwortung übernommen haben, zerstört das die Motivation." Sorge bereitet ihm auch der anstehende Generationenwechsel. Allein in den nächsten zehn Jahren seien 16 000 kleine und mittlere Betriebe in Bayern akut gefährdet. Grund sei die Erbschaftssteuer auf Betriebsvermögen, die eine Übergabe verhindere.</P><P> In beiden Fällen brauche man Rückhalt in der Politik, was der Festgast Wolfgang Gerhardt, Fraktionschef der FDP im Bundestag, aufgeschlossen nickend zur Kenntnis nahm.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht …
Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht …
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu

Kommentare