Staatsanwälte wollen Haft

- Düsseldorf - Die Staatsanwaltschaft will im Mannesmann-Prozess für einige Angeklagte mehrjährige Haftstrafen ohne Bewährung fordern. Für andere Angeklagte würden Bewährungsstrafen verlangt, erfuhr die Nachrichtenagentur "AP" aus Justizkreisen. Dies bestätigte einen Bericht der "Frankfurter Allgemeine Zeitung", wonach die Anträge der Strafverfolger abgestufte Strafen für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, Ex-Mannesmann-Chef Klaus Esser und die vier weiteren Angeklagten vorsehen.

<P>Die Anklagevertreter sehen nach fünfmonatiger Beweisaufnahme im spektakulärsten deutschen Wirtschaftsprozess ihre Vorwürfe bestätigt. Die Angeklagten hätten sich bei der Genehmigung von Millionenprämien für Mannesmann-Manager der Untreue in einem besonders schweren Fall oder der Beihilfe dazu schuldig gemacht, hatte die Staatsanwaltschaft am ersten Tag der Plädoyers argumentiert.<BR><BR>Allerdings konnten die Staatsanwälte ihre Strafforderung nicht wie geplant am gestrigen Donnerstag stellen, da einer der Verteidiger Ackermanns am Mittwochabend einen Autounfall erlitten hatte. Am Wagen von Verteidiger Eberhard Kempf war nach Angeben seiner Anwaltskollegen ein Reifen geplatzt. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und landete in der Böschung. Kempf liege im Krankenhaus, sei aber nicht wirklich schwer verletzt, hieß es.<BR><BR>Durch die Unterbrechung verzögert sich der Prozess. Die Staatsanwaltschaft soll am kommenden Mittwoch das Plädoyer abschließen. Mit einem Urteil ist Ende Juli zu rechnen.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Ob Ärzte, Lokführer oder Fluglotsen - in der Ablehnung der neuen Tarifeinheit sind sich die Gewerkschaften einig. Arbeitsministerin Nahles kämpft in Karlsruhe persönlich …
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
New York (dpa) - Der Yahoo-Kaufinteressent Verizon hat im Schlussquartal 2016 einen Dämpfer einstecken müssen. Umsatz und Gewinn sanken im Vergleich zum …
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus
Die schwarz-rote Koalition kann im Wahljahr 2017 wohl nochmals mit einem Höchststand bei der Beschäftigung und einem soliden Wirtschaftswachstum punkten. Es gebe aber …
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus

Kommentare