München: Ausfall von zwei S-Bahnen am Dienstagmorgen

München: Ausfall von zwei S-Bahnen am Dienstagmorgen

Staatsanwalt ermittelt wieder gegen Breuer

- München - Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Bank, Rolf Breuer, wegen dessen Äußerungen über die Kreditwürdigkeit der Kirch-Gruppe wieder aufgenommen. Das berichten "Spiegel" und "Focus".

<P>Die Staatsanwälte hatten die Ermittlungen im vergangenen Herbst eingestellt, weil ihrer Ansicht nach keine strafbare Handlung vorlag. Dagegen hatten Kirchs Anwälte Beschwerde eingelegt. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte jetzt, dass sie "das Verfahren wegen Verstoßes gegen das Kreditwesengesetz an die Staatsanwaltschaft Frankfurt zurückgeleitet" habe.<BR><BR>Die Ermittlungen gehen auf eine Anzeige von Leo Kirch zurück, der Breuer vorwarf, sein Unternehmen durch die öffentlich geäußerten Zweifel an der Kreditwürdigkeit in die Insolvenz getrieben zu haben.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. …
Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern

Kommentare