Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Fall Ferrostaal

Düsseldorf/München - Im Skandal um Schmiergeldzahlungen des Industriedienstleisters Ferrostaal hat die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen zwei Ex-Mitarbeiter des Unternehmens erhoben.

Diesen wird vorgeworfen, den Verkauf von U-Booten an Griechenland mit illegalen Zahlungen angeschoben zu haben, wie das "Handelsblatt" (Montag) berichtet. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München I sagte der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag: "Es gibt eine erste Anklage im Ferrostaal-Komplex." Außerdem liefen die Ermittlungen gegen "mehrere Personen" weiter.

Die Sprecherin bestätigte Informationen des Blattes, wonach ein Einigungsversuch zwischen der Staatsanwaltschaft und Ferrostaal mit Sitz in Essen gescheitert ist. Ferrostaal sieht sich nach Informationen der Zeitung nicht in der Lage, ein von der Anklagebehörde gefordertes Bußgeld über 196 Millionen Euro zu zahlen. Die Staatsanwaltschaft will an diesem Montag weitere Informationen zu dem Fall bekanntgeben.

Ferrostaal war bis März 2009 Tochter des Nutzfahrzeugekonzerns MAN aus München, der heute noch 30 Prozent hält. Die möglichen Korruptionsdelikte fallen in jene Zeit, als der Lastwagen- und Bus-Konzern Alleininhaber von Ferrostaal war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
BIZ warnt vor komplettem Wertverlust bei Kryptowährungen
Basel (dpa) - Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat sich erneut kritisch zu Kryptowährungen geäußert. Ein kompletter Wertverlust sei möglich, warnt …
BIZ warnt vor komplettem Wertverlust bei Kryptowährungen
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian
München/Frankfurt (dpa) - Die Lufthansa denkt über eine Übernahme des norwegischen Billigfliegers Norwegian nach. "Es steht eine weitere Konsolidierungswelle an.
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.