+
Die BMW-Zentrale in München.

Untersuchung eingeleitet

Staatsanwaltschaft prüft Abgas-Vorwürfe gegen BMW

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat sich in die Untersuchung möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Abgasreinigung bei BMW eingeschaltet. Die Behörde leitete eine Vorprüfung ein. 

München - Nach den Manipulationsvorwürfen gegen BMW hat sich die Münchner Staatsanwaltschaft in die Untersuchung möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Abgasreinigung eingeschaltet. Die Ermittlungsbehörde leitete eine entsprechende Vorprüfung ein, wie eine Sprecherin am Donnerstag bestätigte. Darüber hatten zuvor mehrere Medien berichtet. Die Deutsche Umwelthilfe wirft dem Autohersteller nach Messung der Abgase eines BMW 320d vor, eine illegale Abschalteinrichtung eingebaut zu haben.

BMW weist dies scharf zurück - wie auch der Tüv Süd, der ebenfalls einen 320d untersucht und nichts zu beanstanden hatte. Der Tüv Süd geht davon aus, dass die Umwelthilfe nicht korrekt gemessen hat.

Eine Vorprüfung bedeutet, dass die Staatsanwälte nachforschen, ob es Hinweise auf eine Straftat gibt - dies ist nicht gleichzusetzen mit einem förmlichen Ermittlungsverfahren. Vor der Staatsanwaltschaft hatte auch das Bundesverkehrsministerium eine Überprüfung der Vorwürfe gegen BMW durch das Kraftfahrt-Bundesamt angekündigt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handelssorgen drücken Dax unter 13.000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Neu aufgeflammte Befürchtungen im Handelsstreit zwischen den USA und China haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt in die Flucht getrieben. Der …
Handelssorgen drücken Dax unter 13.000 Punkte
Macron richtet Appell an Zuckerberg und Konzernchefs
Paris (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Chefs internationaler Hightech-Unternehmen Engagement für das …
Macron richtet Appell an Zuckerberg und Konzernchefs
"Letzter Ruhrbaron" geht: Werner Müller legt Ämter nieder
Essen (dpa) - Mit dem Rückzug des schwer erkrankten ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Werner Müller aus dem Evonik-Aufsichtsrat ist am Mittwoch der "letzte große …
"Letzter Ruhrbaron" geht: Werner Müller legt Ämter nieder
Paracelsus-Kliniken: Gläubiger machen Weg für Übernahme frei
Osnabrück/Luzern (dpa) - Der Weg für die Übernahme der insolventen Klinikgruppe Paracelsus durch einen Schweizer Investor ist frei. Die Gläubigerversammlung des Konzerns …
Paracelsus-Kliniken: Gläubiger machen Weg für Übernahme frei

Kommentare