+
Für den deutschen Städtetag bedeutet der Tarifabschluss einen harten Einschnitt

Städtetag: Tarifabschluss an der "Grenze des Vertretbaren"

Berlin - Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst bedeutet nach Einschätzung des Deutschen Städtetags eine erhebliche Belastung für die Kommunen.

Der Kompromiss komme den Erwartungen der Beschäftigten entgegen, die damit “am wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland teilhaben“ könnten, sagte Verbands-Hauptgeschäftsführer Stephan Articus am Samstag. Allerdings gehe er “an die Grenze des Vertretbaren“. Nach eigenen Angaben haben die Gemeinden 130 Milliarden Euro Schulden.

Am frühen Morgen hatten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Dieser sieht unter anderem vor, dass Löhne und Gehälter im öffentlichen Dienst innerhalb von zwei Jahren in drei Stufen um insgesamt 6,3 Prozent steigen. “Das schafft klare Verhältnisse und Berechenbarkeit“, sagte Articus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Für 240 Millionen Dollar: US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl
Der niederbayerische Sportartikelhersteller Völkl wechselt erneut den Eigentümer. Zukünftig wird das Unternehmen zu einem anderen US-Konzern gehören. 
Für 240 Millionen Dollar: US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl

Kommentare