+
Das Statistische Bundesamt teilt mit: Die Stahlproduktion in Deutschland legt kräftig zu.

Stahlproduktion legt kräftig zu

Wiesbaden - Die Stahlproduktion hat im Dezember gegenüber dem Vorjahresmonat um fast ein Viertel zugelegt: Die deutschen Hüttenwerke stellten im letztem Monat des Krisenjahres 2009 rund 3,03 Millionen Tonnen Rohstahl her.

Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit. Das waren 23,7 Prozent mehr als im Dezember 2008. Noch kräftiger der Zuwachs beim Eisen: Der Wert von 2,28 Millionen Tonnen Roheisen lag 38,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Zahlen deuten auf eine weitere Erholung der gebeutelten Branche hin. Der Zuwachs gegenüber dem November lag saisonbereinigt bei 2,1 Prozent, teilten die Statistiker mit. Im Gesamtjahr 2009 war die Eisen- und Stahlproduktion gegenüber 2008 um je rund 30 Prozent eingebrochen.

APN

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare