+
Hände halten ein Solarpanel in die Luft. Die Branche der erneuerbaren Energien boomt in Deutschland.

So stark boomt die Öko-Energie

Berlin - Gegen den allgemeinen konjunkturellen Trend zeigt die Branche der erneuerbaren Energien ein deutliches Wachstum. Das hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) erläutert:

Wie Röttgen am Mittwoch in Berlin mitteilte, ist die Zahl der Beschäftigten in der Branche der erneuerbaren Energien inzwischen auf mehr als 300 000 gestiegen. 2008 lag die Zahl bei knapp 280 000. Gegenüber 2004 sei dies heute fast eine Verdoppelung. Zugleich nahmen die Investitionen in dieser Branche auf knapp 18 Milliarden Euro zu.

Der Anteil der Öko-Energien am gesamten Endenergieverbrauch, also an Wärme, Strom und Kraftstoffen, sei im vergangenen Jahr von 9,3 auf 10,1 Prozent gewachsen. Damit habe sich die Ökoenergie-Branche dem Sog der Wirtschaftskrise entzogen. Deutschland sei in der Hochtechnologiebranche Weltmarktführer.

“Die erneuerbaren Energien haben sich als Fels in der Brandung der Wirtschaftskrise behauptet“, erklärte der Umweltminister bei der Vorlage des Jahresberichts 2009 der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien Statistik (AGEE-Stat). Wie bereits bekannt betrug der Ökoenergie-Anteil allein am Stromverbrauch im vergangenen Jahr 16 Prozent. Grundsätzlich trage jeder Haushalt mit etwa sechs Euro pro Monat zum Aufbau der erneuerbaren Energien bei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari
Die Autobauer Fiat-Chrysler und Ferrari ersetzen überraschend ihren Chef Sergio Marchionne. Offenbar wegen gesundheitlicher Probleme.
Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari
Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig
Der Mann, der die Autobauer Fiat und Chrysler einst rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun ist für Konzernchef Sergio Marchionne schon deutlich früher …
Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen

Kommentare