Starker Rentenanstieg im Osten

Berlin - Die Bundesregierung will nach Zeitungsinformationen die Renten im Osten deutlicher anheben als erwartet. Ostdeutsche Rentner könnten mit einem Plus von 3,6 Prozent rechnen.

Das berichtete die “Bild“-Zeitung (Onlineausgabe) am Samstag. Im Herbst hatte die Deutsche Rentenversicherung noch mit einem Plus von 3,2 Prozent gerechnet.

Dagegen solle der Anstieg in den alten Ländern nur bei 2,2 Prozent liegen, statt wie im Herbst vorhergesagt bei 2,3 Prozent, berichtete das Blatt. Die Rentenerhöhung sei vor allem auf die im Boom des vergangenen Jahres gestiegenen Löhne und die gesunkene Arbeitslosigkeit zurückzuführen. Die Rentenkasse habe Ende Januar über eine Reserve von 23,8 Milliarden Euro verfügt - fast 6 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Hoffen und Bangen für die Alno-Beschäftigten: An diesem Freitag wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es mit einem Verkauf des Küchenbauers klappt oder nicht.
Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Stillstand beim Dieselfonds für Kommunen
Im Schatten der schwierigen Regierungsbildung ist die Diesel-Krise etwas aus den Schlagzeilen gekommen. Doch für viele Städte hat das Thema große Bedeutung. Ziel ist es, …
Stillstand beim Dieselfonds für Kommunen
Australien vergibt Milliardenauftrag an Bremer Lürssen-Werft
Bei der Modernisierung seiner Kriegsmarine hat sich Australien jetzt für die Bremer Lürssen-Werft entschieden. Der Milliardenauftrag gilt für eine Flotte von …
Australien vergibt Milliardenauftrag an Bremer Lürssen-Werft
Amazon-Mitarbeiter streiken am "Black-Friday"
Leipzig/Bad Hersfeld (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat am Freitag die Mitarbeiter mehrerer Amazon-Standorte in Deutschland zum Streik aufgerufen. Der Ausstand fällt auf …
Amazon-Mitarbeiter streiken am "Black-Friday"

Kommentare