+
Produkte der deutschen Elektroindustrie sind nach wie vor sehr stark gefragt. Das belegen die neuesten Zahlen. Foto: Hendrik Schmidt

Starkes Auslandsgeschäft: Elektroindustrie mit Bestellplus

Frankfurt/Main (dpa) - Dank eines kräftig anziehenden Auslandsgeschäfts ist die deutsche Elektroindustrie mit einem Bestellplus ins zweite Halbjahr gestartet.

Der Auftragseingang legte im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent zu, wie der Branchenverband ZVEI am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Dabei orderten ausländische Kunden 14,9 Prozent mehr Waren "Made in Germany" als vor einem Jahr. Aus dem Inland gingen hingegen 2,8 Prozent weniger Aufträge bei den Betrieben mit insgesamt 844 000 Beschäftigten ein.

"Damit bleibt die Bestelltätigkeit insgesamt aufwärtsgerichtet", sagte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann. Denn im Zeitraum Januar bis Juli 2015 übertrafen die Auftragseingänge ihren Vorjahreswert um 6,8 Prozent.

Der Branchenumsatz erhöhte sich in den ersten sieben Monaten des Jahres um 4,1 Prozent auf 101,2 Milliarden Euro. Während die Inlandserlöse leicht auf 48,5 Milliarden Euro sanken, kletterten die Auslandserlöse um 8,8 Prozent auf 52,7 Milliarden Euro. Auch die Ausfuhren stiegen kräftig um 8,2 Prozent auf 85,9 Milliarden Euro.

Mitteilung ZVEI

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen

Kommentare