Start von neuem Bahn-Preissystem ohne größere Probleme

- Berlin - Bei der Deutschen Bahn ist der Start des neuen Preissystems am Freitag ohne größere Probleme vonstatten gegangen. An vielen Schaltern gab es nach ersten Angaben längere Schlangen.

<P>Die Wartezeiten hielten sich aber im Rahmen. Wegen des erwarteten Andrangs hatte der Konzern in vielen Bahnhöfen Sonderschalter eingerichtet. Auf dem Berliner Bahnhof Zoo wurden nach Angaben eines Bahnsprechers in den ersten Stunden mehr als 200 Bahncards verkauft, deutlich mehr als üblich.</P><P>Nach monatelanger Kritik an ihrem erst im Dezember eingeführten Tarifsystem bietet die Deutsche Bahn nun wieder eine Bahncard mit der alten Ermäßigung von 50 Prozent an. Die Rabatte für Frühbucher werden deutlich vereinfacht. An den großen Bahnhöfen wird mit großem Andrang gerechnet. Mit den Änderungen will der bundeseigene Verkehrskonzern Kunden zurückgewinnen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare