+
Nach Schätzungen des Fachverbandes und des Handelverbandes Textil wird in Deutschland jährlich rund eine Milliarde Euro für Matratzen ausgegeben. Foto: Wolfgang Kumm/Symbolbild

Branchen-Newcomer

Start-ups mischen deutschen Matratzenhandel auf

Düsseldorf (dpa) - Junge Start-ups mischen den deutschen Matratzenhandel auf.

Nach Schätzungen des Branchenverbandes haben sich Branchen-Newcomer wie Emma oder Casper, die ihre Matratzen vor allem übers Internet vertreiben, innerhalb von nur drei bis vier Jahren rund zehn Prozent des Branchenumsatzes gesichert. Der Matratzenverkauf in Kaufhäusern sei dagegen rückläufig, sagte Ulrich Leifeld vom Fachverband der Matratzen-Industrie.

Allein das Ende 2015 gegründete Frankfurter Start-up Emma verkaufte nach eigenen Angaben seit Firmengründung europaweit mehr als 120 000 Matratzen. Deutschland sei dabei der wichtigste Markt, hieß es.

Nach Schätzungen des Fachverbandes und des Handelverbandes Textil wird in Deutschland jährlich rund eine Milliarde Euro für Matratzen ausgegeben. Im Schnitt seien Kunden bereit, zwischen 300 und 400 Euro für eine Matratze auszugeben.

Der Matratzenkauf im Internet muss nach Einschätzung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen nicht zwangsläufig zu einem schlechteren Ergebnis führen als der Kauf im Geschäft nach der Beratung durch einen Fachhändler. "Der Kunde weiß nicht, auf welche Berater er trifft und ob es Provision gibt für Verkäufe", erklärt Georg Tryba. Wichtig sei, dass die Matratze bei Nichtgefallen zurückgesendet werden könne.

Mitteilung von Start-up Emma zum ersten Geschäftsjahr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Brüssel (dpa) - Pünktlich zur Hauptreisesaison nimmt die EU-Kommission den US-Zimmervermittler Airbnb ins Visier.
EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit
Wiesbaden (dpa) - In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der …
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit
Dax mit moderaten Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit moderaten Gewinnen in die neue Woche gestartet. Für eine positive Entwicklung sorgte die Deutsche Bank, die für …
Dax mit moderaten Gewinnen
Chinas Wirtschaft wächst um 6,7 Prozent
China droht ein ausgewachsener Handelskrieg mit den USA. Ist seine Wirtschaft dafür gewappnet? Pekings Statistikamt zeichnet das Bild einer starken Wirtschaft, aber der …
Chinas Wirtschaft wächst um 6,7 Prozent

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.