+
Die IG Metall fordert zum Auftakt der Tarifverhandlungen fünf Prozent mehr Geld für ein Jahr. Foto: Jens Wolf/Archiv

Startschuss für Tarifverhandlungen in der Metallindustrie

Krefeld (dpa) - In Nordrhein-Westfalen fällt heute der Startschuss für die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. In Krefeld kommen Arbeitgeber und IG Metall zur ersten Verhandlungsrunde zusammen.

Für die 700 000 Beschäftigten der Branche fordert die Gewerkschaft 5 Prozent mehr Geld. Die kräftige Erhöhung begründet sie mit einer stabilen Auslastung und der guten Beschäftigungslage der Betriebe.

Die Arbeitgeber sprachen von einer "unvernünftigen" Forderung. Ziel der Tarifrunde müsse sein, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe nicht zu verschlechtern. Ergebnisse bei den Auftaktgesprächen werden nicht erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlecker-Prozess geht mit Plädoyers in die Schlussphase
Endspurt im Prozess um die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker: Nach mehr als acht Monaten liegen die Fakten auf dem Tisch, nun müssen Staatsanwälte und Verteidiger …
Schlecker-Prozess geht mit Plädoyers in die Schlussphase
IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Schritte sind geplant. Der Vorstand setzt …
IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen
Entscheidung über den künftigen Standort von EU-Behörden
Wird Deutschland zu den Ländern zählen, die zumindest ein bisschen vom Brexit profitieren? In Brüssel fällt jetzt die Entscheidung über den künftigen Sitz von zwei noch …
Entscheidung über den künftigen Standort von EU-Behörden
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
"Ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm" - so hat ProSiebenSat.1-Chef Ebeling kürzlich eine Kernzielgruppe seiner Senderfamilie beschrieben - wollte das aber nicht …
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern

Kommentare