Schalkes Ex-Präsident Günter Eichberg gestorben

Schalkes Ex-Präsident Günter Eichberg gestorben

RWE steckt Milliarden in seine Netze

Pipeline geplant: - Essen - ­ Mit dem größten Investitionsprogramm in der RWE- Geschichte will der scheidende Chef des zweitgrößten deutschen Energiekonzerns, Harry Roels, das Strom- und Gasgeschäft deutlich ausbauen. Insgesamt werde RWE in den nächsten fünf Jahren bis zu 25 Milliarden Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Leitungen sowie in neue Kraftwerke investieren, kündigte Roels zur Bilanzvorlage an.

Geplant sei etwa der Bau einer 760 Kilometer langen Pipeline quer durch Deutschland von der tschechischen bis zur belgischen Grenze mit Investitionen von rund einer Milliarde Euro.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 hatte RWE sein Nettoergebnis um 72 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro steigern können. Verantwortlich dafür waren neben hohen Gewinnen aus dem Stromgeschäft auch Einmal-Einnahmen aus dem Verkauf der Wassergesellschaft Thames Water. Für 2007 rechnet das Unternehmen als Folge der fehlenden Sondereffekte wieder mit einem Rückgang des Ergebnisses. Der Umsatz erhöhte sich 2006 um zwölf Prozent auf 44,3 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierpreise gestiegen - Hitze treibt Absatz
Die Hitzewelle macht die Deutschen durstig. Das Feierabendbier kostet die Bürger aber in diesem Sommer spürbar mehr. Viele Brauereien haben die Preise erhöht.
Bierpreise gestiegen - Hitze treibt Absatz
Nach Diesel-Razzia: Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei
Seit einer Razzia im Diesel-Skandal im April sitzt ein Porsche-Manager hinter Gittern. Nun könnte der Mann vorläufig wieder freikommen - unter Auflagen.
Nach Diesel-Razzia: Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei
Neuer Service bei Lidl: An der Kasse wird es für die Kunden praktischer
Der Discounter Lidl macht jetzt möglich, was andere Supermärkte bereits anbieten. So ist die Einführung des neuen Services geplant.
Neuer Service bei Lidl: An der Kasse wird es für die Kunden praktischer
Dax knapp im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Hintergrund anhaltender Konflikte im Welthandel haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zu Wochenbeginn nicht aus der Deckung …
Dax knapp im Minus

Kommentare