+
BA-Chef Weise hält einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen im kommenden Jahr in die Nähe der vier Millionen für möglich.

Steigt die Arbeitslosenzahl auf 4 Millionen?

München - Angesichts der Wirtschaftskrise hält der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres in die Nähe der vier Millionen für möglich.

Nach heutigem Stand seien ab der zweiten Jahreshälfte 3,6 Millionen Arbeitslose möglich, sagte er dem Magazin "Focus". Dabei könnte in einem besonders schlechten Monat auch die Zahl von vier Millionen "in Sichtweite geraten". Wenn sich jedoch die düstersten Prognosen bewahrheiten sollten, müsse neu gerechnet werden. Der ab Januar von jetzt 3,3 Prozent auf 2,8 Prozent sinkende Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung sei bis Mitte 2010 aber "auf jeden Fall" zu halten. "Dann müssen wir sehen", sagte Weise weiter.

Schon im laufenden Monat Dezember werde die Arbeitslosenzahl wieder steigen. "Aber das ist saisonbedingt normal", sagte der BA- Vorstandschef. Er rechne allerdings auch mit einer Zunahme der Kurzarbeit. "Auch wenn mir noch keine aktuellen Zahlen vorliegen: Das entwickelt sich schneller als erwartet." Er habe die Hoffnung, "dass die Firmen qualifizierte Mitarbeiter halten. Ich bin daher zuversichtlich, dass der Abschwung auf dem Arbeitsmarkt weniger dramatisch wird, als viele aktuell befürchten."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer teurere Immobilien in deutschen Großstädten
Wohnen wird in den großen Städten immer teurer. Die Bürger müssen sich dabei gleichzeitig auf geringere Reallohnzuwächse einstellen - auch wegen der wieder etwas …
Immer teurere Immobilien in deutschen Großstädten
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung
Die Solarworld-Insolvenz kurz vor der Messe Intersolar war eine schmerzhafte Nachricht für die Branche. Doch sie gibt sich zuversichtlich. Rund um Themen wie …
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen

Kommentare