Steinbrück kritisiert Rezessionswarnungen

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat Warnungen vor einer Rezession der deutschen Wirtschaft zurückgewiesen.

"Ich halte es für vollkommen unverantwortlich, wenn einige Pessimisten auf Basis nur eines einzigen Quartals mit leicht negativem Wachstum das Schreckgespenst der Rezession an die Wand malen", sagte er am Mittwoch in Schanghai.

Bei einem Besuch der Börse verwies Steinbrück laut Redemanuskript auf das höhere Potenzialwachstum, das die deutsche Wirtschaft wettbewerbsfähiger und widerstandsfähiger gegen negative Einflüsse gemacht habe. Trotz der Rekordpreise bei Nahrungsmitteln und Öl sowie der Auswirkungen durch einen Abschwung bei Handelspartnern seien die mittel- und langfristigen Aussichten für die deutsche Wirtschaft besser, als es die aktuell kurzfristige Betrachtung suggeriere.

Der stellvertretende SPD-Chef verteidigte zugleich die Reform- "Agenda 2010" gegen Kritik aus den eigenen Reihen. Ohne diese Reformen wären die Auswirkungen der immer noch anhaltenden Finanzmarktkrise auf die deutsche Realwirtschaft "weit schmerzhafter" gewesen. "Tatsache ist, dass sich unsere Wirtschaft in einer deutlich besseren Verfassung befindet als vor einigen Jahren, um die derzeitigen Turbulenzen an den Finanzmärkten zu überstehen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie - und auch Volkswirte sprechen von „sonnigen Aussichten“ für die deutsche Wirtschaft. Das sorgt für …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion