+
Von den geplanten Stellenstreichungen sei nur knapp die Hälfte umgesetzt worden, berichtete die IG-Metall.

Stellenabbau bei Siemens Erlangen glimpflich verlaufen

Erlangen - Der Stellenabbau beim Elektrokonzern Siemens ist nach Ansicht der IG Metall am Standort Erlangen glimpflich verlaufen.

Von den geplanten Stellenstreichungen sei nur knapp die Hälfte umgesetzt worden, berichtete der Erlanger IG-Metall-Chef Wolfgang Niclas am Mittwoch. Ursprünglich habe Siemens in Erlangen, dem weltweit größten Standort des Konzerns, 1173 Stellen streichen wollen. Tatsächlich hätten nur 540 Mitarbeiter den Konzern verlassen müssen; die übrigen seien in andere Bereiche versetzt worden. Mit dem im Sommer dieses Jahres begonnenen Personalabbau habe Siemens weltweit 1,2 Milliarden Euro einsparen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
Alfred Gaffal ist als Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft wiedergewählt worden. Bei seiner Festrede bekam er Kontra.
Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Haben die Aufsichtsbehörden genau genug hingeschaut? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr …
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Dax schließt moderat im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag erneut kaum von der Stelle gekommen. Ein Marktbeobachter sprach zu Beginn der Woche vor Pfingsten von …
Dax schließt moderat im Plus
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr stellen, bastelt die EU an einer Reform der Regeln. Doch …
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen

Kommentare