+
Der Stern war 2009 am Sinken: Daimler kämpft mit roten Zahlen.

Stern sinkt: Daimler kämpft mit Milliardenverlust

Stuttgart - Der Autobauer Daimler muss für das Krisenjahr 2009 einen Milliardenverlust verkraften. Gleichzeitig musste der Vorzeige-Konzern einen Umsatzrückgang im zweistelligen Milliardenbereich hinnehmen.

Unter dem Strich stehe ein Minus von 2,6 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mit. Im Jahr zuvor hatte der Premiumhersteller noch 1,4 Milliarden Euro Gewinn eingefahren.

Die Gewinner der Abwrackprämie

Das bringt die Abwrackprämie: Neuzulassungen im Januar 2009

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte von 2,7 Milliarden Euro auf einen Verlust von 1,5 Milliarden Euro. Der Umsatz brach von 95,9 Milliarden auf 78,9 Milliarden Euro ein.

Vorstandschef Dieter Zetsche sagte: “Das vergangene Jahr brachte auch für Daimler große Herausforderungen mit sich.“ Der Konzern will aufgrund des hohen Verlusts die Dividende für 2009 ausfallen lassen.

Zetsche sagte, dass Unternehmen sei aber im Jahresverlauf deutlich effizienter gemacht worden. Es seien die Weichen für die Zukunft gestellt worden. “Wir kommen mit einem hohen Drehmoment aus der Krise.“ Für das laufende Jahr erwartet der Konzern die Trendwende. Daimler rechnet mit einem Ebit von mehr als 2,3 Milliarden Euro aus dem laufenden Geschäft.

dpa/apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Autobauer unbeeindruckt von Trump-Drohung 
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Für ihre Autos aus Mexiko will der neue US-Präsident …
Deutsche Autobauer unbeeindruckt von Trump-Drohung 
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger hat zu Wochenbeginn etwas der Mut verlassen. Autowerte gehörten zu den größten Verlierern, nachdem der designierte US-Präsident …
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare