Steuereinnahmen in Bayern legen rasant zu

München - Die bayerischen Steuereinnahmen sprudeln auf rekordverdächtigem Niveau. Von Januar bis Juni verbuchten die Finanzämter in Bayern nach dpa-Informationen 9,4 Milliarden Euro mehr als in der ersten Jahreshälfte 2010.

Das ist ein Plus von mehr als 25 Prozent. Insgesamt kassierte der Fiskus im Freistaat knapp 46 Milliarden Euro. Allerdings gibt es einen Wermutstropfen für Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU): Da die in Bayern verbuchten Steuereinnahmen zu einem großen Teil an den Bund abgeführt werden, profitiert die Bundeskasse mehr als das Land.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
Die Luft in deutschen Ballungsräumen ist schlecht. Seit Jahren werden Grenzwerte für Stickstoffoxide deutlich überschritten - im Fokus stehen Dieselfahrzeuge. Das …
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung
Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission plant zusätzliche Regulierungen für den Finanzsektor, um damit "grüne" Investitionen zu fördern.
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung
Tabakriese BAT mit guten Zahlen nach Zukauf
London (dpa) - Die Übernahme von Reynolds American und das schwache britische Pfund haben das Wachstum des Tabakkonzerns British American Tobacco (BAT) im vergangenen …
Tabakriese BAT mit guten Zahlen nach Zukauf
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an
Hannover (dpa) - Im Tarifstreit mit Eon und anderen Energieunternehmen erhöhen die Gewerkschaften IG BCE und Verdi den Druck.
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an

Kommentare