Fiskus  profitiert von blauem Dunst

Steuereinnahmen durch Raucher gestiegen

Wiesbaden - Deutschlands Raucher haben dem Staat im zweiten Quartal 2014 mehr Steuereinnahmen eingebracht als ein Jahr zuvor.

Insgesamt wurden von April bis Ende Juni Tabakwaren im Verkaufswert von 6,2 Milliarden Euro versteuert, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Das waren 306 Millionen Euro oder 5,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Menge der versteuerten Zigaretten stieg binnen Jahresfrist um 2,7 Prozent auf knapp 20,2 Milliarden Stück. Der Absatz von Zigarren und Zigarillos erhöhte sich um 15,2 Prozent, von Pfeifentabak um 24,9 Prozent. Auch Tabak zum Selberdrehen wurde häufiger nachgefragt (+ 2,4 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Währungshüter wollen im Herbst über Kurs berate
Europas Währungshüter halten trotz wachsender Kritik an ihrem Kurs fest. Einen weiteren Hinweis, wann die EZB den Geldhahn wieder zudrehen wird, gibt es vorerst nicht. …
Währungshüter wollen im Herbst über Kurs berate
Dax reagiert nur kurz positiv auf EZB-Aussagen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nicht nachhaltig positiv auf geldpolitische Aussagen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert.
Dax reagiert nur kurz positiv auf EZB-Aussagen
Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier
Kreuztal (dpa) - Gute Nachricht für Biertrinker: Der Pils-Marktführer Krombacher verschiebt seine Preiserhöhung für Flaschenbier auf unbestimmte Zeit.
Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier
Kritik nach 12 Monaten Elektroschrott-Rücknahmepflicht
Berlin (dpa) - Ein Jahr nach Einführung der Rücknahmepflicht für Elektrogeräte im Handel kritisiert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Mängel bei der Umsetzung.
Kritik nach 12 Monaten Elektroschrott-Rücknahmepflicht

Kommentare