+
Das von der Deutschen Bundesbank in Frankfurt aufgenommene Foto zeigt Euro-Scheine in bar

Bilanz für den Monat Juli

Steuereinnahmen steigen weiter, aber langsamer

Berlin - Die Steuereinnahmen steigen im Juli weiter, allerdings deutlich langsamer, als noch im Monat zuvor. Der Bund muss sogar ein Minus hinnehmen, die Länder dürfen sich über Zuwächse freuen.

Der Anstieg der Steuereinnahmen hat sich im Juli etwas verlangsamt. Bund und Länder verbuchten ein Aufkommensplus gegenüber dem Vorjahresmonat von 1,9 Prozent, wie aus dem aktuellen Monatsbericht des Finanzministeriums hervorgeht. Im Juni war noch ein Anstieg (ohne reine Gemeindesteuern) um 4,3 Prozent vermeldet worden.

Der Bund musste im Juli sogar ein Minus von 2,8 Prozent hinnehmen. Grund waren deutlich höhere Abführungen an die EU-Kassen. Die Länder verbuchten dagegen Zuwächse von 1,6 Prozent. In den ersten sieben Monaten des Jahres stiegen die Steuereinnahmen um 3,2 Prozent auf gut 321,43 Milliarden Euro. Der Zuwachs liegt damit bisher weiter über dem für das Gesamtjahr geschätzten Plus von 2,5 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Xi Jinping eröffnet Weltwirtschaftsforum in Davos
Davos (dpa) - Mit einer Rede eröffnet der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping heute die 47. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos.
Xi Jinping eröffnet Weltwirtschaftsforum in Davos
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare