Steuerfahndung bei Leo Kirch

- München - Die Münchner Steuerfahndung ermittelt nach Informationen des "Focus" gegen den Medienunternehmer Leo Kirch und dessen ehemaligen Vize Dieter Hahn wegen Steuerhinterziehung. Die Finanzermittler seien bereits mehrfach in der Kirch-Media-Zentrale in Unterföhring bei München gewesen. Zudem seien Kirch und Hahn vernommen worden. Die Staatsanwaltschaft überprüfe auch, ob der ehemalige Kirch-Vertraute Joachim Theye für Firmengründer Kirch Gelder in die Schweiz verschoben habe. Nach Angaben der Münchner Staatsanwaltschaft laufe gegen Theye ein Ermittlungsverfahren wegen Beihilfe zur Untreue, berichtet das Blatt.

<P>Im Zusammenhang mit der Insolvenz der einstigen Kirch-Gruppe hatte die Staatsanwaltschaft München erst am vergangenen Dienstag mehrere Objekte in Deutschland und der Schweiz durchsucht. Die Aktion habe sich gegen eine größere Zahl von Beschuldigten gerichtet und umfasste insgesamt 13 Objekte an drei Orten, so die Staatsanwaltschaft.</P><P>Nach Informationen von "Spiegel Online" wurden unter anderem Büros und die Privatwohnung des langjährigen Kirch-Anwalts Theye in Zürich und St. Moritz sowie eine auf Leo Kirchs Ehefrau Ruth registrierte Wohnung in dem Schweizer Wintersportort durchsucht. Hintergrund ist nach Darstellung der Staatsanwaltschaft der Verdacht auf Untreue sowie auf Bankrottstraftaten. Die Kirch-Media war nach Angaben eines Unternehmenssprechers jedoch nicht in die Durchsuchungen einbezogen.</P><P>Unter anderem soll es um zwei Beraterverträge in der Größenordnung von insgesamt acht Millionen Euro gehen. Gegenstand der Durchsuchungen seien zudem mehrere Darlehensvergaben gewesen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare