Steuerrecht bald unbürokratischer

Berlin - Das Bundeskabinett will das Steuerrecht vereinfachen. So müssen Steuerunterlagen ab 2013 nicht mehr so lange aufbewahrt werden.

Das am Mittwoch beschlossene Jahressteuergesetz sieht für die Aufbewahrungsfrist nur noch acht statt bisher zehn Jahre vor. Die soll in einem weiteren Schritt ab 2015 auf dauerhaft sieben Jahre verkürzt werden - wenn Bundestag und Bundesrat dies billigen.

Die schlimmsten Fälle von Steuerverschwendung

Die schlimmsten Fälle von Steuerverschwendung

Auch die Rahmenbedingungen für Elektrofahrzeuge sollen verbessert werden. Künftig können die Batteriekosten bei der steuerlichen Veranlagung abgezogen werden. Außerdem sollen beim freiwilligen Wehrdienst Bezüge in Höhe des bisherige Wehrsolds von 280 bis 350 Euro im Monat steuerfrei gestellt werden. Auch Bundesfreiwillige brauchen für ihr Taschengeld von monatlich maximal 336 Euro keine Steuern zahlen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian
Für Thyssenkrupp-Chef Hiesinger dürfte das am Freitag geplante Aktionärstreffen eher ungemütlich werden. Mit Großaktionär Cevian liefert er sich einen Schlagabtausch.
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin regulieren
Paris (dpa) - Deutschland und Frankreich wollen die Digitalwährung Bitcoin stärker kontrollieren. Geplant seien gemeinsame Vorschläge zur Regulierung, sagte der …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin regulieren
Wohnungsbau kommt nicht so schnell voran wie erhofft
Gerade in Städten kann die Wohnungssuche zur Nervenprobe werden. Die Baubranche zieht deutlich mehr Gebäude hoch als noch vor einigen Jahren - stößt aber beim Wachstum …
Wohnungsbau kommt nicht so schnell voran wie erhofft
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden

Kommentare