+
Erwin Huber

Interview mit Erwin Huber

"Steuersenkung technisch in einer Woche möglich"

Über die Vorschläge zur Steuerentlastungen sprachen wir mit Erwin Huber, dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CSU.

Herr Huber, Kanzlerin und Vizekanzler haben raschen Steuersenkungen eine klare Absage erteilt. Sind Sie enttäuscht?

Ja. Damit verfehlt die Bundesregierung die Aufgabe, die Konjunktur jetzt in Gang zu bringen. Nur wer schnell etwas unternimmt, kann großen Schaden für Wachstum und Arbeitsplätze abwenden. Das Konjunkturprogramm muss sofort um steuerliche Aspekte ergänzt werden.

Was ist Ihre konkrete Forderung?

Österreich zieht seine Steuerreform vor. Wir sollten auch in Deutschland die von der CSU vorgelegten Steuerreformpläne schon zum 1. Januar 2009 in Kraft setzen. Das bedeutet die Anhebung des Grundfreibetrags auf 8000 Euro und die Wiedereinführung der Pendlerpauschale.

Wäre das in der Kürze der verbleibenden Zeit denn überhaupt machbar?

Das wäre steuertechnisch innerhalb einer Woche hinzubekommen.

Angela Merkel vertröstet die Bürger auf die Zeit nach der Bundestagswahl. Ein Fehler?

Es geht hier auch um die Glaubwürdigkeit der CDU. Nur zu Versprechen, dass man in der Zukunft etwas tut, wird kein Vertrauen aufbauen. Nur die Tat schafft Vertrauen.

> Bund erteilt Steuersenkung eine Absage

Interview: Georg Anastasiadis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare