+
Finanzexperte und SPD-Fraktionsvize Joachim Poß

Steuersünder: SPD will Selbstanzeige abschaffen

Berlin - Die SPD will ab dem Jahr 2011 die Möglichkeit zur Selbstanzeige für Steuersünder abschaffen. “Das ist ein Zeichen der Privilegierung, das nicht mehr zeitgemäß ist.“

Lesen Sie auch:

Steuersünder zahlen viele Millionen nach

Das sagte der Finanzexperte und SPD-Fraktionsvize Joachim Poß der Deutschen Presse- Agentur dpa am Freitag. Im März werde seine Fraktion einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Bundestag einbringen. “Steuerhinterzieher“, die sich vor Entdeckung der Straftat selbst anzeigen, müssen ihre Steuern fristgerecht nebst Zinsen nachzahlen und werden damit straffrei. Am Vortag hatten auch Vertreter von CSU und FDP diese Ausnahmeregel infrage gestellt. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur …
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare