+
"Die deutsche Wirtschaft zeigt sich stabil, auch wenn die Unsicherheit steigt", kommentierte ifo-Chef Clemens Fuest die Daten. Foto: Sven Hoppe

Ifo-Geschäftsklima

Stimmung in der deutschen Wirtschaft rückläufig

München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September nach einem deutlichen Anstieg im Vormonat wieder etwas eingetrübt. Das Ifo-Geschäftsklima sei um 0,2 Punkte auf 103,7 Zähler gefallen, teilte das Forschungsinstitut in München mit.

Analysten hatten zunächst mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Die befragten Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Geschäftslage minimal schlechter, die Erwartungen für das nächste halbe Jahr gingen leicht zurück.

"Die deutsche Wirtschaft zeigt sich stabil, auch wenn die Unsicherheit steigt", kommentierte ifo-Chef Clemens Fuest die Daten. Die monatliche Unternehmensumfrage gilt als das wichtigste Stimmungsbarometer für die deutsche Wirtschaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nutzerzuwachs bei Netflix übertrifft Prognosen
Los Altos (dpa) - Netflix ist nach einem mäßigen zweiten Quartal zuletzt wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Im dritten Vierteljahr lockte der …
Nutzerzuwachs bei Netflix übertrifft Prognosen
IBM enttäuscht mit Umsatzrückgang
Armonk (dpa) - Ein schwaches Server-Geschäft und ungünstige Wechselkurse haben den Aufschwung beim Computer-Urgestein IBM im Sommerquartal vorerst wieder beendet.
IBM enttäuscht mit Umsatzrückgang
Bericht: Uber-Rivale Lyft will bis Mitte 2019 an die Börse
New York (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Lyft hat laut einem Zeitungsbericht Investmentbanker angeheuert, um einen Börsengang im ersten Halbjahr 2019 einzufädeln.
Bericht: Uber-Rivale Lyft will bis Mitte 2019 an die Börse
Mehr als 100 Milliarden Dollar - Uber plant Rekord-Börsengang 
Uber steuert einen Rekord-Börsengang an. Angepeilt werde eine Marktbewertung von mehr als hundert Milliarden Dollar (86 Milliarden Euro), erfuhr AFP am Dienstag aus …
Mehr als 100 Milliarden Dollar - Uber plant Rekord-Börsengang 

Kommentare