Stimmung trübt sich ein

Mittelstand sieht dunkle Wolken aufziehen

Frankfurt/Main - Noch ist die Geschäftslage im deutschen Mittelstand gut, doch die Erwartungen für die nächsten sechs Monate trüben sich ein.

„Die Euro-Schuldenkrise macht sich bei den mittelständischen Unternehmen bemerkbar, Auftragseingänge und Exporte sind inzwischen deutlich schwächer als noch zu Jahresbeginn“, erklärte die DZ Bank am Mittwoch anlässlich ihrer Herbstumfrage unter 1500 Mittelständlern.

80 Prozent der Unternehmen bezeichnen ihre Geschäftslage als sehr gut oder gut. 21 Prozent erwarten eine Verschlechterung in den nächsten Monaten (Frühjahr: weniger als 10 Prozent). Mit Personalabbau halten sich die meisten noch zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
Flugzeuge steuern sich dank Autopilot schon längst selbst, auch das selbsttätige Landen ist für die großen Maschinen kein Problem mehr. Doch ohne Piloten geht es nicht - …
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
Netzagentur geht gegen Billig-Elektrogeräte vor
Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr fast eine Million im Internet angebotene Billig-Elektrogeräte aus dem Verkehr gezogen, weil sie Funkstörungen …
Netzagentur geht gegen Billig-Elektrogeräte vor
Industrie zu Strafzöllen: Trump schadet eigener Wirtschaft
Berlin (dpa) - Die deutsche Industrie hat die Drohung des designierten US-Präsidenten Donald Trump an deutsche Autobauer zurückgewiesen, hohe Schutzzölle für die USA …
Industrie zu Strafzöllen: Trump schadet eigener Wirtschaft
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu

Kommentare