Stimmung trübt sich wieder ein

- München - Stimmungsdämpfer für die deutsche Wirtschaft: Nach zwei Anstiegen in Folge trübte sich das Klima im August überraschend wieder ein. Der Ifo-Geschäftsklimaindex gab von 95,0 Punkten im Vormonat auf 94,6 Punkte nach, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung mit. "Trotz dieser Abwärtskorrektur liegt der Index aber immer noch über den Werten von März bis Juni dieses Jahres", sagte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. "Alles in allem stehen die neuen Umfrageergebnisse einer verhaltenen Aufwärtsbewegung in den nächsten Monaten nicht entgegen."

Der Ifo-Index wird monatlich über eine Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt. Experten hatten mit dem dritten Anstieg des Ifo-Index in Folge gerechnet, was traditionell als Beleg für eine Trendwende gegolten hätte. Dass der Frühindikator stattdessen leicht nachgegeben hat, ist auch für den Ifo-Konjunkturexperten Klaus Abberger noch kein Grund zu größerer Sorge. "Das ist ein kleiner Rückschlag, vielleicht auch eine kleine Korrektur des jüngsten Anstiegs. Es geht eben nicht stürmisch aufwärts."

Ihre derzeitige Geschäftslage beurteilten die Unternehmen insgesamt negativer, schätzten aber ihre Zukunftsaussichten für die kommenden sechs Monate besser ein als noch im Juli. Entsprechend verschlechterte sich der Lage-Index von 94,9 auf 93,8 Punkte.

Der Index, der die Erwartungen für die kommenden Monate widerspiegelt, stieg dagegen von 95,1 auf 95,4 Punkte an. Dies zeige an, dass das Konjunkturrisiko Ölpreis noch keine große Rolle spiele, sagte Abberger. "Man rechnet mit einer robusten Entwicklung der Weltwirtschaft."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.