+
Bauarbeiter an der Main-Donau-Kanal-Schleuse Bamberg (Oberfranken).

Stimmung in der Wirtschaft hellt sich überraschend auf

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni nach dem Dämpfer im Vormonat überraschend wieder leicht aufgehellt.

Der Geschäftsklimaindex stieg dank besserer Einschätzungen der befragten Unternehmen zur aktuellen Geschäftslage von 101,5 Punkten auf 101,8 Punkte, wie das ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Dienstag in München mitteilte. Die Zukunftserwartungen trübten sich dagegen etwas ein. “Dennoch sind die Unternehmen weiter zuversichtlich, die Konjunkturerholung setzt sich fort“, sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Die meisten Experten hatten mit einem leichten Rückgang des Konjunkturbarometers gerechnet.

Der ifo-Index gilt als wichtigster Frühindikator der deutschen Wirtschaft und wird monatlich aus der Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt. Ihre derzeitige Geschäftslage beurteilten die Firmen im Juni etwas besser, der entsprechende Index legte von 99,4 Punkten auf 101,1 Punkte zu. Der Index für die Geschäftserwartungen ging dagegen von 103,7 auf 102,4 Punkte zurück. Während sich die Stimmung sowohl in der Industrie, aber auch im Großhandel und in der Bauwirtschaft im Juni etwas verbesserte, kühlte sich das Klima im Einzelhandel leicht ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teilzeit-DJ wird Blankfein-Nachfolger bei Goldman
Mit Goldman-Chef Lloyd Blankfein tritt einer dienstältesten Top-Manager der Wall Street ab. Ablösen wird ihn ein etwas jüngerer Kollege, der eine Vorliebe für …
Teilzeit-DJ wird Blankfein-Nachfolger bei Goldman
Verdi: Hohe Streik-Beteiligung zum Aktionstag von Amazon
Berlin/Frankfurt (dpa) - Mit bundesweiten Streiks hat die Gewerkschaft Verdi den Sonderverkaufstag Primeday beim Internet-Händler Amazon begleitet.
Verdi: Hohe Streik-Beteiligung zum Aktionstag von Amazon
Dax knapp im Minus - Anleger halten sich zurück
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger haben keine großen Sprünge gewagt. Der deutsche Leitindex pendelte um seinen Vortagesschluss und lag am frühen Nachmittag 0,14 …
Dax knapp im Minus - Anleger halten sich zurück
Nach der WM: Darum fordern die Grünen jetzt die „Rote Karte für Nutella“
85.000 Kalorien für einen Fußball - die Grünen sind nach der Fußball-WM erbost über eine Werbekampagne für Nutella.
Nach der WM: Darum fordern die Grünen jetzt die „Rote Karte für Nutella“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.